Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
MENU
 

Neues Jahr - neue Ziele

29.01.2019
2019 haben wir uns wieder einmal sehr viel vorgenommen. Seit mehr als 100 Jahren stellen Stadtwerke sowie kleine und mittelständische Unternehmen und Genossenschaften die Versorgung mit Energie in unserem Land – verlässlich und kundennah – sicher. Diese Betriebe brauchen einen starken Ansprechpartner. Als Energie-Dienstleister und europaweit vernetzte Interessenvertretung wird sich der SEV als Dachverband auch im neuen Jahr für diese dezentralen Versorgungsstrukturen einsetzen und sich an der Gestaltung des Klimalands Südtirol beteiligen. Wir freuen uns auch auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem neuen Landesrat für Energie und Umwelt, Giuliano Vettorato.

Wir werden unsere erfolgreichen Dienstleistungsbereiche – Beratung, Meldewesen, Trading und Billing – in den kommenden Monaten nicht nur konsolidieren, sondern noch weiter ausbauen. Zudem werden wir ausgewählte Mitgliedsbetriebe in einer Anzeigenkampagne vorstellen und uns als Dachverband für alle kleinen und mittleren Energiebetriebe in Südtirol auch in den sozialen Netzwerken positionieren. 

Ein Veranstaltungshöhepunkt ist sicher der 25jährige „Geburtstag“ des Fernheizwerks Toblach-Innichen, den wir im Herbst feiern. Den damit verbundenen Rückblick auf die Erfolgsgeschichte der Südtiroler Biomasse-Fernheizwerke ergänzt eine Studie zur wirtschaftlichen und ökologischen Bilanz der Fernwärmeversorgung in Südtirol, die der SEV in Zusammenarbeit mit dem italienischen Verband der Fernheizwerke und Biomasseanlagen fiper in Auftrag gegeben hat.
 
 
Zurück zur Liste