Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
MENU
 

Direkter Zugang

04.04.2018
Am 13. März stellte sich der neue Leiter der Direzione Teleriscaldamento Teleraffrescamento (DTLR) der italienischen Aufsichtsbehörde ARERA, Alberto Grossi, in Mailand Vertretern des SEV und des Verbands der italienischen Biomassefernheizwerke fiper vor. Am 15. März nahm der SEV ebenfalls in Mailand an einem von der ARERA einberufenen Arbeitstreffen zur Ausgestaltung des parametrischen Tarifs für Stromverteiler teil. Der SEV ist damit der einzige Akteur
aus Südtirol mit direktem Zugang zur Führungsspitze der ARERA. Wir verfügen also über verlässliche Informationen aus erster Hand und diskutieren Beschlüsse, die unsere Betriebe betreffen, auf Augenhöhe mit deren Verfassern.

Das ist kein Zufall: In den vergangenen Jahren hat sich der SEV – als einzige Interessenvertretung aus Südtirol – mit Positionspapieren sowie in zahlreichen persönlichen Gesprächen mit Spitzenbeamten der früheren AEEGSI zu Wort gemeldet. Diese Lobbyarbeit wurde geschätzt und deshalb gehören wir heute zu den privilegierten Ansprechpartnern von ARERA. Erste Teilerfolge bestätigen dieses Engagement. Übrigens: Durch die stetige Erweiterung unserer Organisationsstruktur als Teil einer strategischen Entwicklung sind wir heute – wiederum als einziger Verband in Südtirol – in der Lage, sämtliche Bereiche unserer Energiewirtschaft kompetent abzudecken.


 
 
Zurück zur Liste