Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
MENU
 

Das SEV-Netzwerk

04.05.2017
Wir arbeiten für Sie! In Hintergrundgesprächen, auf Tagungen oder bei Expertenhearings setzt sich der SEV aktiv für die Interessen seiner Mitgliedsbetriebe ein. Mit anderen Worten: Der Verband sitzt – als Ansprechpartner oder Ideengeber – mit am Tisch, wenn wichtige Themen für die Südtiroler Energiewirtschaft verhandelt werden. Die Voraussetzung für dieses
Engagement sind Partner auf deren Unterstützung der SEV – bei Bedarf – zugreift.

Ein Knoten dieses SEV-Netzwerks ist der italienische Verband der Biomassefernheizwerke und Biogasanlagen FIPER.
Ich wurde zum Vizepräsidenten dieser Vereinigung gewählt und kann somit – aufgrund der im FIPER-Verbund gesammelten Informationen – die Anliegen der Südtiroler Heizwerke in Aussprachen und Verhandlungen mit der Aufsichtsbehörde für Strom und Gas oder anderen Institutionen der römischen Regierungsbürokratie vertreten.

Übrigens: Auf der FIPER-Vollversammlung 2017 in Bergamo wurde über Szenarien nach dem Pariser Klimaschutzabkommen diskutiert und diese Debatte über die Ausrichtung der italienischen – und europäischen Energiepolitik – betrifft auch unsere Fernheizwerke. Wie gesagt: Wir reden mit, wenn es um Zukunftsstrategien geht – und arbeiten damit für Sie!

Hanspeter Fuchs
Präsident SEV



 
 
Zurück zur Liste