Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
MENU
 

Eine Stimme, die gehört wird

Der Südtiroler Energieverband spricht Klartext und nimmt als Interessenvertretung und Kompetenzzentrum an energiepolitischen Debatten teil - im interesse der Mitglieder und der Menschen in unserem Land.

Best-Practice in Südtirol

„Wir produzieren die benötigte Energie selbst, klimaneutral und umweltfreundlich, durch Photovoltaik und Windkraft, durch Nahwärmenetze und E-Mobilität, regional erzeugt und verteilt, demokratisch in einer Genossenschaft“ – mit diesen Worten präsentiert sich die Genossenschaft „NaturEnergie Region Hannover“ auf ihrer Homepage. Das Unternehmen, das 18 Photovoltaikanlagen und zwei Nahwärmenetze führt, wurde im September bei den „Toblacher Gesprächen“ als Best-Practice-Modell für einen regionalen Energieversorger, der – nachhaltig und selbstbestimmt– CO2-freie Bürgerenergie produziert und verteilt, vorgestellt.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
24.09.2018

Fernwärme 2030

Wir fördern Innovation. Schließlich müssen sich auch die Südtiroler Fernheizwerke den Herausforderungen der Zukunft stellen. Dabei können unsere Betriebe - natürlich - auf die Serviceleistungen des SEV bauen.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
08.06.2018

Georg Wunderer 1949 - 2018. Ein Nachruf

Ich habe einen guten Freund verloren. Vor 23 Jahren lernte ich Georg Wunderer kennen. 1999 haben wir dann gemeinsam mit anderen ein Konzept für die Neuordnung des Südtiroler Energiemarkts erarbeitet. Schon damals hat mich seine Zuvorkommenheit, seine Aufrichtigkeit und die hohe Wertschätzung, die er anderen Menschen frei von Eitelkeit entgegenbrachte, beeindruckt. Im Jahr 2000 zog ich aus beruflichen Gründen nach Verona um. 2005 kontaktierte er mich, um ein Projekt – die 2007 erfolgte Gründung des Raiffeisen Energieverbands, aus dem nach der Fusion mit dem Biomasseverband Südtirol 2012 der Südtiroler Energieverband hervorgegangen ist – weiterzuführen. Er sagte damals zu mir: „Du warst ja federführend und seitdem du weg warst, haben wir zwar einige Punkte umsetzen können, aber nicht das, was wir eigentlich wollten.“ Typisch Georg: Bescheiden im Auftreten, hartnäckig in der Sache.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
02.05.2018

Im Auftrag der Mitglieder

Am 12. Dezember 2017 wurde die Vereinigung Südtiroler Energieverband gegründet und dieser Tag war ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung und Positionierung unseres Verbandes. Vieles hat sich seit der Fusion des Biomasseverbands mit dem Raiffeisen Energieverband im Jahr 2012 geändert und unser Verband ist gewachsen und erwachsen geworden. Nur eines ist gleichgeblieben, nämlich die Aufgabe, uns als Dienstleistungsplattform und Lobbyist um die konkreten Bedürfnisse unserer Mitglieder zu kümmern.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
04.04.2018

Direkter Zugang

Am 13. März stellte sich der neue Leiter der Direzione Teleriscaldamento Teleraffrescamento (DTLR) der italienischen Aufsichtsbehörde ARERA, Alberto Grossi, in Mailand Vertretern des SEV und des Verbands der italienischen Biomassefernheizwerke fiper vor. Am 15. März nahm der SEV ebenfalls in Mailand an einem von der ARERA einberufenen Arbeitstreffen zur Ausgestaltung des parametrischen Tarifs für Stromverteiler teil. Der SEV ist damit der einzige Akteur aus Südtirol mit direktem Zugang zur Führungsspitze der ARERA. Wir verfügen also über verlässliche Informationen aus erster Hand und diskutieren Beschlüsse, die unsere Betriebe betreffen, auf Augenhöhe mit deren Verfassern.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
28.02.2018

Wir helfen

Eine Mitgliedschaft im SEV lohnt sich immer und ist - für alle kleinen und mittleren Energiebetriebe in Südtirol - angesichts der neuen staatlichen Regulierungsvorgaben sogar unerlässlich. Denn als Dachverband vertritt der SEV die Interessen der Branche, liefert konkrete Informationen und übernimmt Aufgaben, um Unternehmen zu entlasten.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
31.01.2018

Unser Erfolg

Unsere Lobbyarbeit lohnt sich: Die italienische Aufsichtsbehörde ARERA hat jetzt erste Regulierungsmaßnahmen für Fernheizwerke vorgelegt und der SEV hat - mit seinen Positionspapieren und im engen Kontakt mit hochrangigen ARERA-Beamten - erreicht, dass der bürokratische Aufwand für kleine Anlagen in Südtirol spürbar beschränkt wird.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
30.11.2017

Unser Lobyying

Im Namen der Mitglieder: Gegenüber der Regulierungsbehörde AEEGSI, dem römischen Politikbetrieb oder der Landesverwaltung vertritt der SEV die Interessen der kleinen und mittleren Energiebetriebe in Südtirol. Dieses Engagement betrifft etwa das buchhalterische Unbundling und die Einführung gesamtstaatlich gültiger Qualitätsstandards für die Fernheizwerke oder die – vom SEV erfolgreich verhinderte - organisatorische und funktionale Aufspaltung der Geschäftsbereiche Produktion, Trading und Verteilung für Stromverteiler.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
31.10.2017

Das Zukunftsmodell

Was früher als rückständig galt ist heute zukunftsweisend: Die Referenden im Veneto und in der Lombardei haben gezeigt, dass viele Menschen Entscheidungen, die ihr Lebensumfeld betreffen, lieber vor Ort fällen und das trifft natürlich auch auf die Energieversorgung zu. „Erlebt der ländliche Raum ein Comeback?“, titelte die Süddeutsche Zeitung am 23 Oktober Warum nicht? Die Anzeichen eines solchen Comebacks kann man auch in Südtirol entdecken – etwa im großen Erfolg der Lebensmittelkette Pur Südtirol, die ausschließlich lokale Produkte vermarktet. In diesem Sinn ist die dezentrale und bodenständige Südtiroler Energiewirtschaft ein Trendsetter und das seit mehr als 100 Jahren.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
30.09.2017

Stichwort E-Mobility

Der E-Mobility gehört die Zukunft. 2030 wird laut einer optimistischen Schätzung jeder dritte PKW ein Elektroauto sein. Schon heute nutzen immer mehr Unternehmen Elektroautos. Der SEV ermöglicht seinen Mitgliedern daher den Kauf von elektrisch angetriebenen Pkw und Kleintransportern zu Vorzugspreisen und ist damit erfolgreich: Wir haben in den vergangenen Monaten 15 E-Autos verkauft und gehören im Bereich der E-Mobility zu den wichtigen Playern in unserem Land. Damit setzt der SEV – wie auch in anderen Sektoren – auf einen nachhaltigen und zukunftsweisenden Trend. Denn die E-Mobility ist nicht mehr aufzuhalten, genauso wie früher der PC oder das Handy.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
01.07.2017

Der Abfall-Pakt

Die Bedürfnisse unserer Mitglieder sind unser Anliegen. Wir stellen maßgeschneiderte und zukunftsfähige Dienstleistungen zur Verfügung – und ein Beispiel für dieses Engagement ist die vereinfachte Abgabe von Betriebsabfällen. Der Hintergrund: Auch Energiebetriebe, die eigene Abfälle in einem Recyclinghof entsorgen, müssen sich in das Verzeichnis der Umweltfachbetriebe eintragen – oder ein spezialisiertes Unternehmen beauftragen.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
31.05.2017

Der Unterschied

Anfang Mai verabschiedete der Senat einen Gesetzentwurf, der mit einer vom SEV erarbeiteten und von Hans Berger unterstützten Ausnahmebestimmung kleinere und mittlere Stromverteiler von der funktionalen Trennung (unbundling) der Bereiche Produktion, Trading und Verteilung befreit. Wir haben diesen Unternehmensumbau verhindert – zugunsten unserer Mitgliedsbetriebe und der Südtiroler Energiewirtschaft.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
04.05.2017

Das SEV-Netzwerk


Wir arbeiten für Sie! In Hintergrundgesprächen, auf Tagungen oder bei Expertenhearings setzt sich der SEV aktiv für die Interessen seiner Mitgliedsbetriebe ein. Mit anderen Worten: Der Verband sitzt – als Ansprechpartner oder Ideengeber – mit am Tisch, wenn wichtige Themen für die Südtiroler Energiewirtschaft verhandelt werden. Die Voraussetzung für dieses Engagement sind Partner auf deren Unterstützung der SEV – bei Bedarf – zugreift.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
30.03.2017

Die Energie-Allianz

Mauern? Nein danke! Der SEV schaut – gerne und immer wieder – über unsere Landesgrenzen und sieht sich dabei auch schon Mal auf entfernten Kontinenten um, wenn es um nachhaltige und bürgernahe Versorgungsmodelle geht. Ein Beispiel für diese weltoffene Ausrichtung ist die neue Transatlantic Cooperative Alliance, die Vertreter US-amerikanischer und europäischer Energiegenossenschaften im Mai 2017 gründen werden.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
24.02.2016

Südtiroler Energie

Ob es sich im die Industrie, das Handwerk, die Landwirtschaft, das Gastgewerbe oder Energie handelt: Branchenverbände sind in Südtirol unverzichtbar – und das gilt auch für den SEV. Bis vor zehn Jahren verfügten kleine und mittlere Genossenschaften, Stadtwerke und private Unternehmen im Bereich Energie über keine eigene Vertretung – und daher wurde im Dezember 2006 der Raiffeisen Energieverband als Vorläufer des SEV gegründet.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
21.12.2016

Unser Geburtstag

Am 1. März 2007 eröffnete der Raiffeisen Energieverband in Bozen ein Büro und nahm damit die operative Arbeit auf. Schon damals unterstützte unser Verband – als Kooperationsplattform und umfassender Serviceanbieter – Genossenschaften, Stadtwerke sowie kleine und mittlere Energiebetriebe in Südtirol.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
23.11.2016

Fit für die Zukunft

Wir setzen uns aktiv für die bürgernahe Versorgung mit Wärme und Strom ein – und auch deshalb sind 45 der 77 Südtiroler Biomassefernheizwerke SEV-Mitglieder. Ein Beispiel: Im Oktober hat der SEV mit der Salzburger Erneuerbare Energie Genossenschaft (SEEGEN) eine Einkaufsgemeinschaft für Fernheizwerke vereinbart. Damit können wir die Konditionen für SEV-Mitglieder beim Einkauf von Wärmezählern oder Rohrleitungen deutlich verbessern.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
19.10.2016

Unser Strom

Unsere Arbeit trägt Früchte: Das Vinschger Energiekonsortium VEK mit seiner eigenen Strommarke VION ist „auf einem guten Weg“ und immer mehr Konsumenten entscheiden sich heute für den genossenschaftlichen Strom „von daheim“. Der SEV hat dieses Projekt von Anfang an begleitet und aktiv unterstützt – auch weil die eigenständige und bürgernahe Stromversorgung im Vinschgau für verwandte Regionen in Südtirol beispielhaft sein könnte.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
21.09.2016

Erfolg in Mailand

Der SEV sitzt am Tisch, wenn wichtige Themen für die Energiewirtschaft verhandelt werden. Das war auch am vergangenen Freitag so als im Mailänder Sitz der Aufsichtsbehörde für Strom und Gas (AEEGSI) über die Neuberechnung der Stromtarife für Verteilerunternehmen gesprochen wurde. Neben dem SEV waren der Gemeindeverband (ANCI) und der Branchenverbund Utilitalia geladen - und das zeigt auch, wie sehr unser Verband als Ansprechpartner geschätzt wird.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
22.06.2016

Konzertierte Aktion

Eine Stimme, die gehört wird. Der SEV arbeitet für seine Mitglieder – und ist damit erfolgreich. Der Hintergrund: Die 10. Gesetzgebungskommission des Senats hat einen vom SEV vorgeschlagenen Abänderungsantrag verabschiedet, der eine De-Minimis-Klausel in ein Dekret eingefügt, mit dem Italien europäische Richtlinien in nationales Recht umsetzt. Wir haben dafür lange und intensiv gearbeitet – und freuen uns über diesen Durchbruch.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
27.05.2016

Geschenkter Strom

Der vergangene 8. Mai war in Deutschland ein besonderer Tag: Die Sonne schien, der Wind wehte kräftig – und das Land stellte einen neuen Ökostromrekord auf. Fast 88 Prozent des deutschen Strombedarfs wurden an diesem Tag mit erneuerbaren Energien gedeckt. An der deutschen Strombörse in Leipzig führte das Strom-Überangebot sogar zu „negativen Preisen“.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
30.03.2016

SEV tut gut

Bedarf gibt es genug: 2015 hatte der Landtag die Bestimmungen zur Konzessionsvergabe für kleine und mittlere hydroelektrische Wasserableitungen verabschiedet.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO

SEV & FIPER

Anfang April fand in Pollenzo (Piemont) die Vollversammlung 2016 der Federazione Italiana di Produttori di Energia da Fonti Rinnovabili (FIPER) statt – und der SEV nahm an diesem wichtigen Branchentreffen, zu dem auch hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft angereist waren, natürlich teil.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
24.02.2016

Unser Europa

Im November 2015 hat die EU-Kommission einen überarbeiteten Fahrplan zur Energieunion vorgelegt („Roadmap for the Energy Union“), der wichtige Reformen vorsieht, die Produzenten, Verteiler und Verbraucher gleichermaßen betreffen. Das umfangreiche Maßnahmenpaket reicht vom grenzüberschreitenden Stromhandel über die Förderung alternativer Antriebstechniken für Fahrzeuge aller Art bis zur Stärkung der Konsumenten.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
15.12.2015

Prima Klima

Am 12. Dezember wurde in Paris ein zukunftsweisender Weltklimavertrag vereinbart. Dieses – von 196 Staaten unterzeichnete – historische Dokument soll die Erderwärmung in diesem Jahrhundert begrenzen. Im Mittelpunkt des Abkommens stehen die Abkehr von Erdöl, Kohle und Gas sowie der Ausbau erneuerbarer Energien. Die strategische Ausrichtung des SEV wurde damit – wieder einmal – eindrucksvoll bestätigt.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
17.11.2015

Der SEV hilft

Netzwerke sind in der Energiewirtschaft unerlässlich – und das gilt natürlich auch für unsere Südtiroler Fernheizwerke, von denen viele SEV-Mitglieder sind. Es ist also kein Zufall, dass der SEV dem italienischen Branchenverband FIPER (Federazione italiana produttori di energia da fonti rinnovabili) angehört, zu dessen Vizepräsidenten ich gewählt wurde. Damit nicht genug: Der SEV baut die gute Zusammenarbeit mit FIPER jetzt noch weiter aus.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
30.10.2015

Green Mobility

Am 6. Oktober hat die Landesregierung eine Arbeitsgruppe im Bereich Green Mobility eingesetzt, um Strategien und Maßnahmen zur nachhaltigen Mobilität auszuarbeiten und deren Umsetzung aktiv zu überwachen. Schließlich geht es darum, Südtirol – als einen der attraktivsten Lebensräume Europas – zur „Modellregion in nachhaltiger alpiner Mobilität“ zu entwickeln. Der SEV ist in diesem Gremium vertreten – und das ist natürlich kein Zufall.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
10.10.2015

Beispiel VEK

Strom von daheim“, nachhaltig produziert und von den Verbraucherinnen und Verbrauchern kontrolliert: Im oberen Vinschgau könnte diese Vision einer demokratischen Bürgerenergie schon bald Wirklichkeit werden.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
01.07.2015

Service konkret

Das Problem ist seit Jahren bekannt: Ältere PV-Anlagen produzieren weniger Strom als vorgesehen – auch in der Landwirtschaft. Deshalb bietet der SEV mehrere Optionen für einen PV-Check an, die nicht nur von SEV-Mitgliedern, sondern auch von Mitgliedern des Südtiroler Bauernbunds zu Vorzugskonditionen gebucht werden können. Das Angebot reicht von der Wartung und der Fernüberwachung bis zur Modulreinigung und Reparaturen.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
26.05.2014

Wir fragen nach


Die Entwicklung zukunftsfähiger Energiedienstleistungen, die dezentrale Architektur der Südtiroler Energiewirtschaft, die Knüpfung von Netzwerken und Kundenfreundlichkeit – das sind Stichworte, die für die Arbeit des SEV stehen. Ein Beispiel: Im Mai hat der SEV eine maßgeschneiderte Ausfallsicherung für die Südtiroler Fernheizwerke vereinbart und konnte dabei überaus günstige Konditionen für seine Mitglieder aushandeln
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
22.10.2014

Synergien nutzen

Kooperation – unter diesem Motto richtet der SEV sein Dienstleistungsangebot aus. Bei der Erstellung der so genannten „Anlagenbücher“ arbeitet der SEV als Servicezentrum daher eng mit dem Landesverband der Handwerker (LVH) zusammen.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
18.06.2014

Das Netz denkt

In der Vergangenheit dienten Stromnetze ausschließlich der Übertragung elektrischer Energie – in Zukunft wird deren Nutzung erheblich ausgeweitet.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO
21.05.2014

Kooperation lohnt sich

Der Südtiroler Energieverband (SEV) setzt auf Zusammenarbeit und die gemeinsame Nutzung von Synergien – auch bei den Fernheizwerken.
 
Weiterlesen
 
23.04.2014

Innovation und Qualität

Saubere Energie hat nicht nur in Südtirol eine lange Tradition: Seit 100 Jahren ist der Alpenbogen ein wichtiger Standort für die Produktion und Verteilung von erneuerbarem Strom und nachhaltig erzeugter Wärme.
 
Weiterlesen
 
26.03.2014

Impulse für Innovation

Seit 2007 organisiert der Südtiroler Energieverband die Weiterbildung für Techniker, Geschäftsführer und Vorstände in den 70 Südtiroler Fernheizwerken.
 
Weiterlesen
 
Von  Hanspeter Fuchs
Präsident
26.02.2014

Der richtige Weg

Wer planen will, braucht Analysedaten. Deshalb hat der Südtiroler Energieverband das finnische Consultingunternehmen Pöyry mit einer Studie über die Südtiroler Energielandschaft beauftragt.
 
Weiterlesen
 
Von  Rudi Rienzner
CEO