Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
MENU
 

Treffpunkt SEV

16.11.2015
Partnerschaft verbindet: Der SEV ist in Europa und Italien eng mit seinen Partnerorganisationen vernetzt – und nutzt
diese Verbindungen aktiv im Interesse seiner Mitglieder. Ein Beispiel dafür ist das Coordinamento delle cooperative elettriche italiane storiche – ein Zusammenschluss von mehr als 70 „historischen“ E-Werk-Genossenschaften aus dem
Piemont, der Lombardei, dem Aostatal, dem Friaul, aus dem Trentino und aus Südtirol. Die Mehrheit dieser Traditionsgenossenschaften wurde – wie auch zahlreiche E-Werk-Genossenschaften in Südtirol – Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet, um die Elektrifizierung im ländlichen Raum in „Eigenregie“ aufzubauen.

Am 26. und 27. November richtet der SEV in Bozen die Herbsttagung der Energiegenossenschaften im italienischen Alpenraum aus – und das kann man durchaus als Wertschätzung verstehen. Vorteilhaft ist das Engagement in dieser Vereinigung, die in Zusammenarbeit mit dem italienischen Genossenschaftsverband Confcooperative – Federconsumo erfolgreiche Lobbyarbeit betreibt und ihren Mitgliedern wertvolles technisches Know-how zur Verfügung stellt, auf jeden
Fall.
 
 
Zurück zur Liste