Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
MENU
 

Treffen in Mailand

16.09.2016
Heute (16. September) findet im Mailänder Sitz der Aufsichtsbehörde für Strom und Gas (AEEGSI) eine wichtige
Sitzung statt, auf der über die künftige Tarifgestaltung für Stromverteiler mit weniger als 100.000 Kunden beraten wird. Konkret geht es dabei um die Anerkennung von Kosten – und der SEV hat bereits ein Positionspapier vorgelegt,
das die Interessen der Südtiroler Betriebe berücksichtigt. Natürlich sitzt der Verband auch in Mailand mit am Tisch. Denn der SEV vertritt die Interessen seiner Mitglieder und leistet dabei – häufig im Hintergrund – konkrete Sacharbeit. Der SEV spricht auf Augenhöhe mit der Ministerialbürokratie und mit Parlamentariern in Rom, mit der AEEGSI, mit EU-Beamten in Brüssel oder mit dem für die Auszahlungen von Fördergeldern zuständigen GSE. In zahlreichen Gesprächen werden gesetzliche Maßnahmen – lange bevor diese dann in Kraft treten – intensiv vorbereitet und oft gelingt es dem SEV, seine von der eigenen
Rechtsabteilung geprüften und formulierten Forderungen durchzusetzen. Unsere Stimme zählt: Wir bringen konstruktive
Vorschläge ein – und finden nicht zuletzt deshalb Gehör.



 
 
Zurück zur Liste