Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
MENU
 

Klimaschutz verfehlt

19.12.2016
Deutschland wird sein Klimaschutzziel für 2020 möglicherweise nicht erreichen. Das geht aus dem Klimaschutzbericht 2016 hervor, den die Bundesregierung am 14. Dezember in Berlin verabschiedete. Darin räumt die Regierung ein, dass ihre Schätzungen zur Reduzierung der Emission klimaschädigender Treibhausgase wohl zu optimistisch gewesen seien.

Konkret: Die große Koalition war ursprünglich davon ausgegangen, den Ausstoß bis 2020 um 62 bis 78 Millionen Tonnen pro Jahr senken zu können. Jetzt erwartet sie, dass die Minderung nur bei 47 bis 58 Millionen Tonnen liegen wird. Mit anderen Worten: Der Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2) kann bis 2020 ohne zusätzliche Maßnahmen nicht im erhofften Umfang begrenzt werden.

Laut dem neuen Klimaschutzbericht wird vor allem im Verkehrssektor bei weitem nicht so viel eingespart wie ursprünglich vorgesehen. Statt sieben bis zehn Millionen Tonnen trägt der Verkehrsbereich voraussichtlich 1,6 Millionen Tonnen zur Reduzierung bei. Aber auch die Industrie und die Landwirtschaft leisten nicht den erwarteten Beitrag und die Einsparung durch energetische Gebäudesanierung fällt in Deutschland viel geringer aus als ursprünglich angenommen.

Klimaschutzbericht 2016
 
 
Zurück zur Liste