Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
MENU
 

Hilfe aus Südtirol

28.03.2014
Das EU-Projekt REScoop 20-20-20 (REScoop = Renewable Energy Sources COOPerative) hat Vertreter des Südtiroler Energieverbands (SEV) am 9. April zu einem Seminar über „Genossenschaften und erneuerbare Energie“ nach Dublin (Irland) eingeladen.

Damit wird eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit fortgesetzt. Schon im Sommer 2013 war SEV-Geschäftsführer Rudi Rienzner von REScoop 20-20-20 als „Mentor“ nominiert worden. Dem von der EU unterstützten REScoop-Verbund gehören 12 Unternehmen, Forschungsinstitute und Verbände an, darunter das italienische Forschungszentrum Avanzi, die belgische Energiegenossenschaft Ecopower, die französische Genossenschaft Enercoop Nord Pas de Calais und die deutsche Genossenschaft Netzkauf EWS. REScoop 20-20-20 will die genossenschaftliche Nutzung erneuerbarer Energien in Europa fördern und einen Know-How-Ausrausch ermöglichen. 30 europaweit ernannte „Mentoren“ werden daher in Zukunft Pilotprojekte begleiten und beraten. Der Südtiroler Energieverband ist damit im europäischen Umfeld – wieder einmal – als richtungsweisende „Pionier“-Genossenschaft anerkannt worden.




 
 
Zurück zur Liste