Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
MENU
 

Community Energy

28.03.2017

Verlässt Schottland das Vereinigte Königreich – und optiert für die EU? Energiepolitisch orientiert man sich bereits an Klimazielen aus Brüssel. Dabei nehmen – wie in Südtirol vor 100 Jahren – Bürgerinnen und Bürger ihre Energieversorgung in die eigene Hand. Ein Beispiel für diesen Trend ist der Stadtteil Donside Village in der Hafenstadt Aberdeen.

 

2001 bis 2006 wurde auf dem weitläufigen Gelände einer aufgegebenen Papierfabrik eine neue Siedlung mit energieeffizienten Gebäuden errichtet. Die Bewohner schlossen sich in der Donside Community Association (DCA) zusammen, die 2015 mit der Aberdeen Community Energy (ACE) eine „Gesellschaft im öffentlichen Interesse“ gründete. Die ACE baute dann mit Investorengeldern das erste schottische Wasserkraftwerk in Bürgerhand.

 

Mitte Februar wurde Donside Hydro an die ACE übergeben. Bodenständige Energie, lokal und demokratisch organisiert – das entspricht auch den Zielen des SEV. Übrigens: Der SEV engagiert sich aktiv im europäischen Netzwerk REScoop und unterstützt damit Energieprojekte, die von den Verbrauchern kontrolliert werden Genau wie in Aberdeen.

 
 
Zurück zur Liste